2017 – Viel Action, Events und hartes Training

Die Lauf-Event-Planung für 2017 steht. Wir starten in die Saison mit dem Spartan-Sprint über 7 KM in München und steigern uns dann auf herausfordernde 24 KM beim Strongman-Run am Nürburgring im Mai. Der Juni steht im Zeichen des Stuttgarter Halbmarathons im September dann der Spartan Super oder Beast in Tirol und der Tough Mudder Süddeutschland (leider ohne Coach, der verweilt am 23.09. auf Mallorca zur Trainer-Fortbildung) – im Oktober wagen wir uns dann an die 42,1 KM beim Bottwartal-Marathon heran und das Jahr ausklingen lassen wir wieder mit dem Bietigheimer Silvesterlauf. Alle Termine in der Übersicht:

  • April – 8. April – Spartan Sprint in München – 7 KM
  • Mai – 20. Mai – Fisherman Strong Man am Nürburgring 12 oder 24 KM
  • Juni – Stuttgart-Lauf – 25.06.2017 – Halbmarathon 21,1 KM
  • Juli – 02. Juli 2017 – Esslinger Zeitungslauf über 10 KM
  • Juli – 08. Juli 2017 – Ludwigsburger Citylauf über 10 KM
  • September – 10.09 – Spartan Beast 21 KM in Oberndorf oder 09.09. Motorman Lauf 16 KM in Öhringen
  • September – 23.09. Tough Mudder bei Nürnberg 10 oder 21 KM
  • Oktober – 15.10.2017 Bottwartal Marathon 42,2 KM
  • Dezember – 06.12.17 Nikolaus-Lauf in Tübingen 5 KM
  • Dezember – 31.12.17 Silvesterlauf in Bietigheim-Bissingen 11,1 KM

Ab Januar 2017 trainieren wir ausschließlich draußen (Freiluftschmiede)

Unsere Trainings-Orte sind unter anderem der Kurpark Bad Cannstatt, der Schlossgarten und der Rosensteinpark.

Die Vorbereitung zu den (Hindernis)-Läufen bis hin zur Marathon-Vorbereitung findet vor allem Sonntags als Gruppentraining und unter der Woche im individuellen Training (Personal Training bzw. individueller Trainingsplan) statt. Unter der Woche liegt der Schwerpunkt im funktionellen Kraft- und Kraft-Ausdauer-Training in Form des BodyCROSS-Trainings, das Ganze angereichert mit Elementen aus dem Militär-Sport, dem CrossFit, Freeletics und dem Athletiktraining. Dabei nutzen wir Equipment aus dem Functional-Training.

Ein kostenfreies Probetraining ist jederzeit möglich. Starte jetzt in Dein Sportjahr 2017 mit dem Training in der Athletikschmiede. Die 10er Karte für das Training liegt bei 99,00 € und kann hier oder unter info@athletikschmiede.com gebucht werden.

Unser Trainingsplan

Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
11:00 - 11:30
BodyCROSS
11:00 - 12:00
11:30 - 12:00
17:30 - 18:00
BodyCROSS
17:30 - 18:30
18:00 - 18:30
18:30 - 19:00
BodyCROSS
18:30 - 19:30
19:00 - 19:30

Dienstag

  • BodyCROSS
    18:30 - 19:30

Donnerstag

  • BodyCROSS
    17:30 - 18:30

Sonntag

  • BodyCROSS
    11:00 - 12:00
No event hours available!
No event hours available!
No event hours available!
No event hours available!
No event hours available!
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
17:30 - 18:00
BodyCROSS
17:30 - 18:30
18:00 - 18:30

Donnerstag

  • BodyCROSS
    17:30 - 18:30
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
18:30 - 19:00
BodyCROSS
18:30 - 19:30
19:00 - 19:30

Dienstag

  • BodyCROSS
    18:30 - 19:30
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
11:00 - 11:30
BodyCROSS
11:00 - 12:00
11:30 - 12:00

Sonntag

  • BodyCROSS
    11:00 - 12:00
No event hours available!
No events available!

Dauer: 60 Minuten Anspruchvolles Gruppentraining mit 2-20 Teilnehmern. Die Trainingsserie blau eignet sich optimal für den Einstieg in unser Athletiktraining.

Dauer: 60 Minuten BodyCROSS Gruppentraining mit 2-20 Teilnehmern. Die Intensität kann individuell festgelegt werden. Das Training eignet sich auch für Sporteinsteiger.

Dauer: 60 Minuten Hochintensives Gruppentraining mit 2-20 Teilnehmern. Das Training findet im freien statt und richtet sich an trainierte Sportler.

Unterwegs auf Mallorca

Unser „Team Athletikschmiede“ rockte das Spartan Race in München

Am Samstag morgen um 07.00 Uhr machten sich 6 motivierte Spartaner auf den Weg nach München um am Spartan Race teilzunehmen. Mit der Startwelle um 11.45 Uhr machten sich Diane, Geburtstagskind Felix, Frank, Anastasios und  Achim auf, um gemeinsam 15 Hindernisse und 5+x Kilometer Laufstrecke in möglichst kurzer Zeit zu bewältigen. Direkt nach dem Start ging es sofort einen knackigen Anstieg hoch auf den Olympia-Park-Berg  und nach ca. 500 Meter kam das erste Hindernis: Ein Holzklotz musste ca. 300 Meter weit getragen werden. Dank unseres Trainings mit „Hartmut“ und dem „Gaisburger Marsch“ war das kein größeres Problem. Neben einigen Holzwänden und Kletterseilen, welche wir über- und unterqueren mussten, kamen die ersten Wasser-Einheiten auf uns zu. Hierzu nur soviel – im April ist das Wasser im Olympiapark nicht sonderlich warm! 😉 Anschließend kam die Herausforderung im Olympia-Stadion. Mit 25 KG Zusatzgewicht (Frauen 15 KG) ging es die Treppen hoch und runter und wieder hoch und wieder runter. Dann kam der Speerwurf. Nur ein Versuch hatte jeder, wer dabei die Figur nicht so traf, dass der Speer stecken blieb, musste an Ort und Stelle 30 Straf-Burpees machen, erst dann ging es weiter. Die letzten Hindernisse nahmen wir als Team  gemeinsam in Angriff und so sind wir dann auch nach knapp 1.21 Stunden als Gruppe ins Ziel gekommen.  Nach einer, sehr nötigen, heißen Dusche gab es noch ein Geburtstages-Bierchen von Felix und dann ging es zurück nach Stuttgart.

Nach dem Rennen

Nach dem Rennen

Das Rennen war hervorragend und hat allen Teilnehmer und unserer Fotografen und Teamchefin Tina einen Riesenspaß gemacht. Bei der Heimfahrt war klar, das nächste Rennen kommt und wir sind dabei.

Ein herzlichen Dank an die Spartner vom Team Athletikschmiede. Aroo, Aroo, Aroo.

DSC01352DSC01334DSC01309DSC01360DSC01354DSC01350DSC01338DSC01361DSC01290DSC01292DSC01320DSC01347DSC01359DSC01343DSC01325

Dienstag 18.30 Uhr – Viktoria Spezial!

18:30 Uhr – Viktoria Spezial

Warm Up – 3075 Seilsprünge (in 3er Gruppen)

48 Squats

48 Liegestütz

48 Mountain Climber

48 Box Jumps

48 Sprungklimmzüge

48 American Swings

48 Thruster

48 Sling Rudern

48 Bäuerpees

 

Abschluss-Sekt vom Trainer – auf Viktoria 48cm / 3075 Gramm 🙂

 

19:30 Uhr – blau

EMOTM 5 Minuten

Kettlebell-Swings (American) 8 WH 24/16

AMRAP 7 Minuten

5 Liegestütz; 10 Sit-Ups, 15 Squats

 

 

Athletikschmiede – Plank-Battle

Seit dem 01.02.2015 führen auch wir in der Athletikschmide die Unterarmstütz-Challange durch.

Ziel ist es, am 28.02.2015 die Plank solange wie möglich zu halten. Dazu trainieren wir ab sofort fleißig in allen unseren Workouts und halten Euch hier im Blog auf dem laufenden.

 

Ausführung der Plank (Unterarmstütz)

• Handflächen zeigen nach oben.
• Deine Ellenbogen platzierst Du direkt unter Deiner Schulter.
• Dein Blick richtet sich zwischen Deine Hände.
• Dein Gesäß ist angespannt, um ein Hohlkreuz zu vermeiden.
• Deine Knöchel/Schuhe berühren sich.
• Deine Fersen befinden sich hinter Deinen Fußspitzen.

In der Gesamtbetrachtung bist Du während der ganzen Übung in einer geraden Linie – von Kopfspitze bis Ferse.

Neues Jahr – neue Vorsätze!

Der beste Weg zur Wunschfigur führt noch immer über den Sport. Wer jedoch regelmäßig trainiert und sich dennoch nicht über die gewünschten Erfolge freuen kann, der macht beim Training vielleicht etwas falsch.

Falsche Ernährung und ungesunde Lebensweise

Sport allein reicht für die Wunschfigur nicht aus. Die Ernährung spielt die entscheidende Rolle. Hierbei kommt es jedoch darauf an, welches Ziel man erreichen möchte. Für eine Gewichtsreduktion etwa sollten mehr Kalorien verbrannt als durch die Nahrung zugeführt werden. Mit einer Low-Carb – Ernährung, insbesondere in den Abendstunden bringt man den Körper dazu,  die gespeicherten Fettreserven „anzugeifen“. Möchte man hingegen die Ausdauer verbessern, benötigt der Körper mehr Kohlenhydrate. Wichtig ist auch, dass man während und nach dem Sport das Trinken nicht vergisst.

Sofort Hochleistungen vom Körper fordern

Vor allem, wenn der Sommer naht, möchten viele Menschen innerhalb kurzer Zeit ihren Körper für die kommende Badesaison trainieren. Doch auch, wenn die Motivation groß ist, sollte man die Intensität des Trainings nur langsam steigern und zu Beginn mit kurzen Trainingseinheiten starten. Auf diese Weise können sich die Bänder, Sehnen und Gelenke an die ungewohnte Belastung gewöhnen und Verletzungen, die aufgrund einer Überlastung entstehen, werden vermieden. Dies gilt insbesondere auch für unsere forderndes Athletik und BodyCROSS-Training. Daher führen wir jeden Sportler über den Einsteigerkurs moderat an die Belastungen des Trainings heran.

Hüftspeck lässt sich mit Bauchmuskeltraining reduzieren

Nicht nur Frauen, auch Männer sehen häufig ihren Bauch als Problemzone an und möchten durch ein entsprechendes Bauchmuskeltraining die Fettpölsterchen an dieser Stelle reduzieren. Auch wenn das in der Theorie durchaus logisch erscheint, so ist dieses Vorhaben in der Praxis nicht umsetzbar. Denn auch durch ein intensives Training kann man nicht beeinflussen, an welchen Körperpartien die Fettreserven abgebaut werden. Eine Gewichtsreduktion bezieht sich immer auf den gesamten Körper und nicht nur auf einzelne Bereiche. Allerdings kann durch ein gezieltes Bauchmuskeltraining die Optik verbessert werden. Durch das Training werden Muskeln aufgebaut und die darüber liegende Haut gestrafft. Der Körper wirkt dadurch sportlicher und attraktiver. Daher steht das Core-Training bei jeder unserer Trainingseinheit auf dem Programm

Variation im Training bringt Erfolg

Getreu dem Motto „viel hilft viel“ zieht es viele Sportler täglich ins Fitnessstudio, um ein schnelles Wachstum der Muskeln zu fördern. Was viele jedoch nicht wissen: Die Muskulatur wächst nicht während des Trainings, sondern nur in der Erholungsphase. Für den gewünschten Erfolg sollte das Krafttraining daher nicht jeden Tag durchgeführt werden. Bessere Ergebnisse erzielt man, wenn man Kraft- und Ausdauertraining abwechselt. Zusätzlich sollten die Trainingseinheiten variieren und den Körper immer wieder vor eine neue Herausforderung stellen. Ansonsten kann es passieren, dass sich nach den anfänglichen Erfolgen plötzlich ein Stillstand einschleicht und das gesetzte Ziel in weite Ferne rückt. In unsere BodyCROSS Trainings findest Du genau das richtige Maß an Abwechslung und Intensität.

Kein Muskelaufbau, wenn man abnehmen möchte

Vor allem Frauen verzichten beim Fitnesstraining häufig auf Krafteinheiten, da sie befürchten, dass sie dadurch zu viel Muskelmasse aufbauen. Dabei sorgen jedoch gerade die Muskeln dafür, dass der Körper im Alltag Fett verbrennt. Hierbei gilt: Je mehr Muskelmasse ein Mensch aufweist, desto höher ist auch der Energieverbrauch im Ruhezustand. Wer also dauerhaft Gewicht verlieren möchte, benötigt eine gut ausgebildete Muskulatur.